Mit der Nutzung unseres Online-Shops erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Tut-anch-Amun Teddybär von Hermann-Coburg

HERMANN-Spielwaren GmbH
148,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
Bestandsinformation
1 Stück verfügbar
Versandgewicht
1.00 kg
Art.Nr.:
20251-4
Zahlungsoptionen
Wir helfen gerne



Sie können diesen Artikel auch finanzieren!

Tut-anch-Amun von Hermann-Coburg

Merkmale:

  • Mohairplüsch
  • Holzwolle
  • 5-fach gegliedert, Arme, Beine und Kopf sind drehbar, durch  klassische Hart-Pappscheibengelenke
    mit dreieckiger HERMANN Halsmarke im Hinterkopf
    mit grünem HERMANN Anhängetikett
    mit Echtheitszertifikat

    Jeder Bär hat eine eigene, einmalige Nummer innerhalb der Limitierung.
    Diese Nummer wird auch auf dem Zertifikat wiederholt.

     

  • Größe: 22 cm
  • Höhe der Limitierung in Stück: 1000
  • 2nd in the Series 'Friends around the world'
    mit Holz-Sarkophag
Made in Germany - Hergestellt in Deutschland

Ergänzende Hinweise:

 

Tut-anch-Amun

Die spektakuläre Entdeckung des nahezu unberührten Grabes von Tut-anch-Amun durch Howard Carter im Jahr 1922 wurde weltweit als Sensation gefeiert. Das Pharaonengrab im Tal der Könige lieferte einen tiefen Einblick in die Kultur des alten Ägyptens. Eine Vielzahl sagenhafter Schätze und Kultobjekte, die dem Pharao ein standesgemäßes Weiterleben im Jenseits ermöglichen sollten, legen Zeugnis ab von der Pracht und dem künstlerischen Raffinement am Königshof zur Zeit des Neuen Reichs.

Die Geschichte des antiken Ägyptens erstreckt sich über nahezu dreitausend Jahre. Zwischen der Vereinigung des Reiches im Jahre 3150 v.Chr. und dessen Eroberung durch Alexander den Großen liegen 30 Dynastien mit mehreren prachtvollen und wohlgeordneten Reichsperioden und einigen Zwischenperioden. Die Regierungszeit von Tut-anch-Amun (1347-1339 v.Chr.) fällt in die Reichsperiode des „Neuen Reichs“ (1570-1070 v.Chr.) und ist der 18. Dynastie (um 1350 v.Chr.) zu zuordnen.

Es ist eine Verkettung merkwürdiger Umstände, die das kränkliche Kind mit neun Jahren unter dem Namen „Tut-anch-Aton“ – „Lebendes Bild des Gottes Aton“ auf den Thron Ägyptens erhebt. Und es ist eben dieses Kind, das sich sehr bald gegen die Häresie seines Vorgängers wendet und den Kult des traditionellen obersten Gottes „Amun“ wieder einführt. So wird der junge Pharao schließlich zu „Tut-anch-Amun“ – „Lebendes Bild des Gottes Amun“. Die göttliche Ordnung wiederhergestellt und dem obersten Gott den Platz wiedergegeben zu haben, der ihm von Rechts wegen zustand, wird die einzige Ruhmestat des jungen Gottkönigs bleiben, denn seine Regierung findet nach nur neun Jahren mit seinem Tod ihr Ende, so dass Tut-anch-Amun nicht als einer der großen Pharaonen in die Annalen eingeht. Tut-anch-Amun verschwindet nach einer kurzen und wenig ruhmreichen Regierungszeit. Eine schwierige politische Lage, sein junges Alter und sein früher Tod haben aus dem Kindkönig ganz einfach keinen großen König machen können. Er stirbt im Jahr 9 seiner Regierungszeit mit etwa 19 Jahren unter unklaren Umständen.

Und doch ist es sein Tod, durch den Tut-anch-Amun zu ewiger Berühmtheit gelangt. Die Öffnung seines Felsengrabs am 27. November 1922 löst absolutes Staunen aus, denn dieses Grab ist das einzige Königsgrab, das die Zeiten unbeschadet überdauert hat. Als man die königliche Mumie Tut-anch-Amuns fand, bedeckte sein Gesicht eine goldene Totenmaske mit den Gesichtszügen des Pharaos. Er trägt den „Nemes“, ein gestreiftes Kopftuch, das bis auf die Schultern fällt. Auf der Stirn erheben sich die beiden Schutzgöttinnen Ägyptens, die Kobra Wadjet des Nordens und der Geier Nechbet des Südens. Beigegeben wurden im auch die königlichen Insignien, der Krummstab und die Geißel.

Die überaus reichen Schätze, die man bei der Öffnung des Grabes fand, sind heute im Besitz des Museums von Kairo.

 

 

Stopfen
Fell
Firma

 

Teddybären mit klassischer Holzwollfüllung

Mit Holzwolle gestopfte Teddybären gehören zum Raritätenschatz der Teddybärenwelt und werden heute, im Zeitalter der kurzlebigen Massenware kaum noch auf dem Markt angeboten. Was früher zum täglichen Handwerk der Teddybärenmacher gehörte, ist zu einer wertvollen und raren Kostbarkeit geworden. Weltweit gibt es nur noch eine Handvoll Experten, die heute noch die traditionelle Kunst des Holzwollstopfens beherrschen. Eine jahrelange Ausbildung, Muskelkraft und ein künstlerisches Gespür für Formgebung sind erforderlich, um den sehr zeitaufwendigen Arbeitsgang des Holzwollstopfens auszuführen.

Seit fast 100 Jahren pflegen wir in unserem Haus die Kunst des Stopfens der Teddybären mit Holzwolle. Dies macht unsere Teddybären zu unvergleichbaren und einzigartigen Geschöpfen mit werterhaltendem Charakter.

 

 

Teddybären aus Mohair
feinste Naturmaterialien für echte Bärenträume

Mohair wird von einer der wertvollsten Ziegenrasse - der Angora-Ziege - durch Scheren des sehr lang gewachsenen Haarfelles gewonnen. Kein Tier muss für die Gewinnung seines edlen Haares sterben. Angora-Ziegen sind sehr temperaturempfindliche Tiere, die bestimmte klimatische Verhältnisse zu Ihrer Aufzucht erfordern, und zwar nicht zu warme Sommer - die sonst ein Austrocknen der Weideflächen verursachen würden - und keine kalten Winterzeiten - die eine Dezimierung der Herden zur Folge hätten. Diese idealen Verhältnisse werden nur in 3 Zonen der Erde normalerweise angetroffen. Diese Ursprungsländer sind Südafrika, die Türkei und Texas.

Der Begriff "Mohair" kommt von dem arabischen Wort "Muhayyar", was übersetzt soviel wie "Stoff aus Ziegenhaar" bedeutet.

Das Fell der Angora-Ziege ist weiß, gelockt und glänzend und birgt in Florgeweben verarbeitet ein besonders strapazierfähiges Standvermögen. Dieses, sein seidiger Griff und sein Glanz machen das Mohair zu einer der hochwertigsten Fasern die unsere Natur bietet.

 

Angaben zum Hersteller des Artikels:

 

Hermann-Spielwaren wurde 1920 in Neufang bei Sonneberg von Max Hermann gegründet . Nach dem zweiten Weltkrieg verlegt der Gründer den Sitz des Unternehmens nach Coburg-Cortendorf. Hier ist es noch heute beheimatet.

Das Unternehmen ist einer der ältesten und traditionsreichsten Teddybärenhersteller der Welt. Made in Germany, Fertigung durch hochqualifizierte Fachkräfte liebevoll von Hand, Verwendung nur edelster Materialien und eine umfangreiche, kreative Kollektion zählen zu den Markenzeichen des Coburger Traditionsunternehmens. Gerade die Einzel- und Kleinstserienfertigung ermöglicht Teddybären und Plüschtiere mit einzigartiger Ausstrahlungskraft zu herzustellen. Jeder Teddybär ist für sich ein kleines Meisterwerk und Einzelstück, denn auch in einer Serienfertigung erhält jeder Teddy seinen eigenen Gesichtsausdruck, der seinen ganz persönlichen Charakter prägt.

Wohl auch deshalb wurden die Teddybären aus der Cortendorfer Manufaktur mit internationalen Designauszeichnungen überhäuft, wie der TOBY Award (Oscar der Teddybären), Golden Teddy Award oder dem TED worldwide Award. 

Fachzeitschriften wie „Teddybär und seine Freunde“, „BärReport“, „Teddy & Co“ oder „Teddy Kreativ“ berichten regelmäßig über die neusten Kreationen aus Coburg. Doch nicht nur die Fachpresse ist regelmäßig zu Gast. Das Unternehmen ist bekannt aus einer Vielzahl von TV Berichterstattungen und Nennungen in Zeitschriften wie „Der Spiegel“, „Tina“, Süddeutsche Zeitung“, „The Times“ etc. Alle renommierten Fachbücher widmen den HERMANN-Coburg Teddybären eigene Kapitel, z.B. „The Teddy Bear Encyclopedia“.

Das Unternehmen ist auch heute noch in Familienhand und wird von den Gründerenkeln geleitet.

 

 

Achtung!
Hochwertiger Sammlerartikel. Dieses Produkt ist kein Spielzeug im Sinne der Spielzeug-Richtlinie (2009/48/EG Anhang I, 2 c + d). Dieser Artikel ist ausschließlich für erwachsene Sammler im Alter von mindestens 14 Jahre bestimmt.

 

Tut-anch-Amun Teddybär von Hermann-Coburg
Tut-anch-Amun Teddybär von Hermann-Coburg
Tut-anch-Amun Teddybär von Hermann-Coburg
Tut-anch-Amun Teddybär von Hermann-Coburg

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

HERMANN Matryoshka Bear Teddybär von Hermann-Coburg

HERMANN Matryoshka Bear Teddybär von Hermann-Coburg

Lieferzeit: 2-4 Tage*2-4 Tage*
27 cm, Mohair Holzwollfüllung Limit: 1000 Stück
148,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand
Eine kleine Sommermaus 19 cm  von Hermann-Coburg

Eine kleine Sommermaus 19 cm von Hermann-Coburg

Lieferzeit: 3-4 Wochen*3-4 Wochen*
19 cm, Alpaca Watte/Stahlgranulat Limit: 100 Stück
89,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand
Brezel Bäcker Teddybär von Hermann-Coburg

Brezel Bäcker Teddybär von Hermann-Coburg

Lieferzeit: 5-8 Wochen*5-8 Wochen*
11 cm, Mohair Holzwollfüllung Limit: 500 Stück
99,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand
Artikel 2 von 4 in dieser Kategorie
Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Teddy-Fabrik - by HERMANN-Coburg

Treffen Sie uns

27./28. April 2019

TEDDYBÄR TOTAL

Der internationale Teddy-Treff
Messehalle Süd des
Messe- und Congress Centrum
Halle Münsterland
Albersloher Weg 32
48155 Münster
27. - 31. Mai 2019

Woche der offenen Tür und
28. Internationales Puppen Festival

mit Werksbesichtigung und Sammlertreff für Bärenfreunde
Erleben Sie Teddy Fertigung hautnah
direkt bei HERMANN in Coburg-Cortendorf
Im Grund 9-11
96450 Coburg
(mit Clubtreffen am Freitag)
23. - 24. März 2019

Teddybär Welt - Wiesbaden
das bärenstarke Erlebnis im Frühjahr

RheinMain CongressCenter
Wiesbaden
20. - 21. Juli 2019

16. Internationales See-Bären-Festival
Kressbronn am Bodensee


Festhalle Kressbronn
Hauptstraße 39
88079 Kressbronn
21. und 22. September 2019

Euro Teddy
Bärenstarker Top-Event


Messe Essen
Congress Center Süd
30. November - 1. Dezember 2019

5. Mitteldeutsches
Teddybären- und Plüschtierfestival


Kösener Spielzeug Erlebniswelt
R.-Breitscheid-Str. 2
06628 Bad Kösen