30th Sonneberg Museumsbear 2023 37 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg

199,00 EUR
19 % VAT incl. excl. Shipping costs
Shipping time: 5-9 Days*
Product no.: 12109-9
GTIN/EAN: 4000781121099
Stock:          available
MPN: 12109-9
Manufacturer: HERMANN-Spielwaren GmbH
More products of: HERMANN-Spielwaren GmbH

HERMANN-Spielwaren GmbH

Products description

30th Sonneberg Museumsbear 2023 37 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg by Hermann-Coburg

Merkmale:

  • Name: 30th Sonneberg Museumsbear 2023

    Made in Germany

    Edition: Museums Edition

    Limited Edition: 100 pieces

    Nummerierung: Each Bear is individually numbered

    style: Bear with inserted snout

    Modell: 5-times jointed

    size: 37 cm = 14 ½ inches

    fur: Mohair

    filling: stuffing excelsior

    voice: with growler

    eyes: brown security eyes

    embroidering: right paw embroidered with the name and the number

     

  • Let the bear growl
     
  • size: 37 cm / 15,75 inch
  • Limited Edition in pieces: 100 Museums Edition
Made in Germany - Hergestellt in Deutschland
Made in Germany

 

 


Der Sonneberger Museumsbär 2023

Der Sonneberger Museumsbär 2023 ist erschienen. Traditionsgemäß wird unser Museumsbär immer im Dezember vorgestellt und bildet so den Abschluss unserer Kollektion des jeweiligen Jahres. Der Sonneberger Museumsbär 2023 ist bereits der 30. Teddy in unserer Reihe der Sonneberger Museumsbären. Als Gaukler und Spaßmacher dargestellt scheint es, als wäre das diesjährige Modell direkt dem bunten Treiben auf der "Thüringer Kirmes" entsprungen. Die "Thüringer Kirmes" ist das bekannteste Ausstellungsstück des Sonneberger Spielzeugmuseums und stellt ein typisches ländliches Volksfest der thüringisch-fränkischen Region des 19. Jahrhunderts dar. Die lebensecht wirkende Schaugruppe entstand zum Anlass der Weltausstellung 1910 in Brüssel, um die Sonneberger Spielzeugindustrie in aller Welt bekannt zu machen und wurde in Brüssel mit dem "Grand Prix" ausgezeichnet. An der Umsetzung des Entwurfs waren alle Sonneberger Spielzeugfirmen sowie Schüler und Schülerinnen der Sonneberger Industrieschule beteiligt, an der auch Hilde Hermann die Kunst des Spielzeugmachens erlernte.

Die Geschichte des Sonneberger Spielzeugs geht bis in das 17. Jahrhundert zurück. Gar roh und plump aus Holz geschnitzt waren jene ersten Sonneberger Docken und Pferdchen. Das "Sonneberger Reiterlein" (um 1700) mit seinem "Pfeifflein im Ärschlein", das zum weltbekannten Wahrzeichen Sonneberger Spielzeugs wurde, zeugt von jenen ersten Anfängen und bildete die Vorlage für viele andere auf Spielzeug hinweisende Marken, wie z.B. das Logo der Nürnberger Spielwarenmesse oder das Loge des weltberühmten aus Deutschland ausgewanderten Spielzeugfachhändlers FAO Schwarz in den USA. Als dann im 18. und 19. Jahrhundert zunehmend Gaukler und Spaßmacher durch die Lande zogen, die ihre akrobatischen Künste auf den Kirmesplätzen zur Schau stellten, hatte dies nicht zuletzt auch Einfluss auf die Gestaltung des Spielzeugs. So finden sich denn auch im Musterbuch der Sonneberger Spielzeugmacher von 1831 eine Vielzahl von Spielpuppen, die als Gaukler oder Musikanten dargestellt sind.

Mit der Zeit etablierten sich immer mehr Spielzeugfabrikanten in der thüringischen Region rund um die Stadt Sonneberg und schon bald entwickelte sich die Stadt Sonneberg zum Mittelpunkt des Weltspielzeughandels. Zu den bedeutenden Sonneberger Spielzeugproduzenten gehörte auch unsere Firma, die von unserem Großvaters Max Hermann 1920 gegründet wurde. Der "gestopfte Gelenkbär" - kurz Teddybär genannt - wurde zu einem der erfolgreichsten Exportartikel.

Große Verdienste um den Erhalt historischer Zeugnisse über die Sonneberger Spielzeugindustrie kommt dem Sonneberger Spielzeugmuseum zu. Dort befinden sich in den Schauvitrinen auch einige alte Teddybären unseres Großvaters aus den 1920er und 1930er Jahren. So ist unser jährlich erscheinende Sonneberger Museumsbär vor allem auch eine Hommage an den Ideenreichtum der alter Sonneberger Spielzeugfabrikanten und an die historische Bedeutung einstigen Sonneberger Spielzeugs.

 


 

Mit Holzwolle gestopfte Teddybären - ein wahrer Raritätenschatz

Mit Holzwolle gestopfte Teddybären gehören zum Raritätenschatz der Teddybärenwelt und werden heute kaum noch auf dem Markt angeboten. Was früher zum täglichen Handwerk der Teddybärenmacher gehörte, ist zu einer wertvollen und raren Kostbarkeit geworden. Weltweit gibt es nur noch eine Handvoll Experten, die heute noch die traditionelle Kunst des Holzwollstopfens beherrschen. Eine jahrelange Ausbildung, Muskelkraft und ein künstlerisches Gespür für Formgebung sind erforderlich, um den sehr zeitaufwendigen Arbeitsgang des Holzwollstopfens auszuführen. Nur sehr alte und traditionsreiche Manufakturen haben heute überhaupt noch das Wissen, wie Teddybären nach altem Vorbild mit Holzwolle gestopft werden können, so dass mit Holzwolle gestopfte Teddybären heute kaum noch zu finden sind.

Seit über 100 Jahren pflegen wir in unserem Haus die Kunst des Stopfens der Teddybären mit Holzwolle. Dies macht unsere Teddybären zu unvergleichbaren und einzigartigen Geschöpfen mit werterhaltendem Charakter.

 


 

Der Bär mit eingesetzter Schnauze
Modell-Erklärungen

 

Beim "Bär mit eingesetzter Schnauze" handelt es sich um eine Modellart, die von Max Hermann in den 1920er Jahren entwickelt wurde. Bei diesem Modell besteht die Schnauze aus einem kürzerflorigen Mohairplüsch als der Bär selbst. Sie wird gesondert zugeschnitten und an das Kopfteil des Bären angenäht. Mit dieser Modellvariante wurden die Teddybären von Max Hermann bekannt und berühmt. Wie kaum ein anderes Bärendesign ist der "Bär mit der eingesetzten Schnauze" mit dem Namen HERMANN verknüpft und hat Geschichte geschrieben. Noch heute ist diese Gestaltungsart das bevorzugte Teddybären-Modell in unserem Hause.

 

 

 

Firma

 

 
About the manufacturer HERMANN-Spielwaren, Coburg / Germany

HERMANN-Spielwaren, now located in Coburg-Cortendorf / Germany, is one of the oldest still existing Teddybear companies worldwide. Founded 1920 in Neufang near Sonneberg / Thuringia the history goes back to the year 1913, when Max Hermann manufactrued his first Teddybear together with his brother Arthur and his sister Adelheid.

The company is famous for there extraordinary designs, there craftmanship, there exclusive small editions and that each bear, made in Coburg / Germany is a own personality. Each bear is made by highskilled longtime employees, many of them work over 10 years for HERMANN-Spielwaren.

Each wellknown teddybear book features the designs and also the Teddybear magacines are in close contact the the company for new styles. Des Chef-Designer is Ulla Hermann, granddaughter of the founder. Her Teddybears won famous Awards, like the TOBY Industry’s and Public’s Choice Award, the Golden Teddy Award or the TED worldwide Award.

 

Attention!
Valuable collector’s item. This product is not a toy in the sence of the toy guideline (2009/48/EC Attachment I, 2 c + d). This product is intended only for adult collectors with an age of 14 years and over.

30th Sonneberg Museumsbear 2023 37 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg
30th Sonneberg Museumsbear 2023 37 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg
30th Sonneberg Museumsbear 2023 37 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg
30th Sonneberg Museumsbear 2023 37 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg
30th Sonneberg Museumsbear 2023 37 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg
30th Sonneberg Museumsbear 2023 37 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg

Customers who bought this product also bought the following products:

Jolly Gingerbread Man 33 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg

Jolly Gingerbread Man 33 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg

       Details
Glorious Christmas Angel Ornament 14 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg

Glorious Christmas Angel Ornament 14 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg

       Details
The Christmas Pickle Ornament 14 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg

The Christmas Pickle Ornament 14 cm Teddy Bear by Hermann-Coburg

       Details

This Product was added to our catalogue on 19/12/2023.

Product 5 of 12 in this category