Festivalbären

Mit der Festivalbären Serie setzten sich die Coburger Teddybärenmacher ein Denkmal. Die Idee des Festivalbären basiert auf der originären Idee von Rolf und Dr. Ursula Hermann im Jahr 1992, als das Neustadter Puppenfestival das erste mal veranstaltet wurde. Konsequent und unnachgiebig verfolgte man den beschrittenen Weg. Das Ergebnis ist eine einzigartige Bärenserie, die Jahr für Jahr zum Festival fortgesetzt wird. In der Tat ist der Urahn der Festivalbären von 1992 der Begründer eines Gattungsbegriffes, der schleichend Eingang in die Teddybären-Sprachwelt gefunden hat. Wohl auch aus diesem Grund ist diese HERMANN-Coburg Bärenserie ein heiß begehrtes Sammlerstück. Die Nr. 1/100 des jeweiligen Jahrgangs wird Jahr für Jahr dem Museum der Deutschen Spielzeugindustrie in Neustadt (Neustadter Puppenmuseum) zur Bewahrung für kommende Generationen überreicht. Auch die bayerische Staatsregierung und der Oberbürgermeister der Stadt Neustadt erhielten bereits Exemplare. Der Name FESTIVALBÄR ist ein eingetragenes Warenzeichen der HERMANN-Spielwaren GmbH und somit gesetzlich geschützt.

(Festivalbär® ist ein eingetragenes Warenzeichen der HERMANN-Spielwaren GmbH, Coburg)


Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln) Seiten:  1 
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln) Seiten:  1