With the usage of our online-shop you approve the usage of cookies. Further information

Zeiten ändern sich, Werte aber bleiben - 100 Jahre einer bewegten Firmengeschichte 24. Dezember

HERMANN-Spielwaren GmbH
219,00 EUR
19 % VAT incl. excl. Shipping costs
Shipping time:
Shipping weight
1.00 kg
Product no.:
adv19_24
Payment options
Need help?



Zeiten ändern sich, Werte aber bleiben - 100 Jahre einer bewegten Firmengeschichte 24. December Adventskalender 2019

Merkmale:

  • Name: 1920 - 2020 Jubiläumsbär 100 Jahre einer bewegten Firmengeschichte
    Limitierung: 100 Stück
    Art.Nr.: 10100-8
    Größe: 38 cm = 15 inches
    Fell: Mohair, Füllmaterial: Holzwolle
    Stimme: Brummstimme
    Zusatz: mit Zertifikat und einer Jubiläumsschrift über eine 100 Jahre alte Firmengeschichte im Zeitungshalter
    Verpackung: im goldfarbenem Präsentkarton verpackt
    Die Vergabe der Limitierungsnummern erfolgt ab Nr. 004 nach Auftragseingang

    Die Auslieferung der Teddys erfolgt ab Mitte Januar

  • 5-times jointed, arms. legs and the head are movable
    with the green HERMANN hangtag - The bear with the running  dog
    with certificate of authenticity

     

Wir warten auf's Christkind ...

mit besonderen Teddybären Tag für Tag.
Jeden früh machen wir ein Türchen auf.

Der Bär hinter dem Türchen ist dann hier in der Teddy-Fabrik.de erhältlich

 

Meist gibt es nur ein oder sehr wenige Stücke, so dass der Zwischenverkauf immer vorbehalten ist.

HERMANN-Coburg wünscht eine ruhige
und besinnliche Weihnachtszeit und viel Freude
mit unserem Adventskalender und Bären
hinter den Türchen.

 

  • size: 38 cm / 20 inch
  • Edition: 100
Made in Germany - Hergestellt in Deutschland

 

 


Zeiten ändern sich - Werte bleiben - 100 Jahre einer bewegten Firmengeschichte

Heilig Abend - das letzte Fensterchen unseres Adventskalenders ist einem Teddybär gewidmet, an dessen Anfang eine weit zurückliegende Zeit liegt, die uns aber die Friedensbotschaft, die von Weihnachten ausgeht, besonders bewusst werden lässt.

100 Jahre ist es jetzt her, als die ersten von Max Hermann in Selbständigkeit gefertigten Teddybären unter dem Weihnachtsbaum lagen und in damals schweren, inflationären Zeiten Kinderaugen zum Strahlen brachten. Überall herrschte Arbeitslosigkeit, Hunger und Not. Trotz Güterknappheit und voranschreitender Geldentwertung versuchten die Menschen dennoch in ein halbwegs normales Leben zurückzukehren; Frieden, endlich Frieden. Kindern mit bescheidenem Spielzeug wieder eine kleine Freude bereiten zu können, um sie die schwere Last der Kriegsjahre vergessen zu lassen, war das einzige, was damals auf dem Weihnachtswunschzettel stand. Für sich selbst beanspruchten die Erwachsenen nichts, außer sich endlich einmal satt essen zu können. In diese Zeit hinein fällt die Entscheidung unseres Großvaters, sich mit einer kleinen Teddybärenfabrikation selbstständig zu machen. Es musste ja irgendwie weiter gehen, so kurz nach dem Ersten Weltkrieg. Sein einziges Kapital, auf das er sich stützen konnte, war die Kraft seiner Hände und das Wissen um die Herstellung guter Teddybären. Er legte damit den Grundstein für unser heutiges Unternehmen.

Als unser Großvater 1920 den Schritt in die Selbstständigkeit wagte und in damals schweren Zeiten mitten im Thüringer Wald in dem kleinen Bergdorf Neufang nahe der Spielzeugstadt Sonneberg seine eigene kleine Teddybärenfabrikation gründete, war dies sicherlich kein Ereignis, was die Welt bewegte. Angesichts der Irrungen und Wirrungen, die die Weltgeschichte in den folgenden Jahren für unsere Teddybären bereit hielt, ist heute der 100. Geburtstag unserer Teddybären aber sicherlich beachtenswert. Nicht viele Manufakturen können auf eine solche Tradition zurückblicken. Noch ahnten unsere Teddybären jedoch nicht, welchen großen Herausforderungen sie sich im Verlauf ihrer Lebensgeschichte noch zu stellen hatten.

In den hinter uns liegenden 100 Jahren erlebten unsere Teddybären Inflationszeiten, Weltkrieg, Flucht und Vertreibung. Sie erlebten Aufschwung und Rückschläge und sahen die unterschiedlichsten Währungen kommen und gehen. Mit Einführung der Rentenmark nach der Hyperinflation des Jahres 1923 konnten sie sich auf die Blütezeit der 1920er Jahre stützen und nahmen teil am pulsierenden Welthandel der einstigen Weltspielzeugstadt Sonneberg. Sie erlebten die große Weltwirtschaftskrise 1929 und mussten aufgrund ihres starken England Exports mit offenen Augen zusehen als mit dem Pfundsturz im Jahr 1931 alles Geld verloren war. Unsere Teddybären freuten sich als ihnen Hunde und Katzen zur Seite gestellt wurden und nahmen ohne zu zögern einen kleinen Foxterrier in ihr Markenzeichen auf. Sie wurden aus alten Decken und aufgetrennten Wintermänteln gefertigt als während und nach dem Krieg kein anderes Material zur Herstellungen von Teddybären zur Verfügung stand. Unsere Teddybären spürten hautnah am eigenen Körper die Teilung Deutschlands und den Verlust der alten Heimat. Sie mussten erfahren, was es heißt, alles zurück zu lassen und nur mit dem, was man tragen konnte, einer ungewissen Zukunft entgegen zu gehen. Sie erlebten Zeiten des Friedens und des Aufbaus und sahen wie sich mit Einführung der DM die Regale in den Spielzeugläden nach der Währungsreform im westlichen Teil Deutschlands wieder füllten. Made in Germany war wieder gefragt und unsere Teddybären wurden wieder in alle Welt verschickt. Auf Wunsch einer breiten Käuferschicht veränderten sie ihr Aussehen und wandelten sich vom 5-fach gegliederten und mit Holzwolle gestopften Mohair-Klassiker zum kuschelweichen, waschbaren Schmusebär. Gleichzeitig aber beobachteten sie, wie der alte, nach klassischen Herstellungsverfahren gefertigte Teddybär als bedeutendes Kulturgut überall in die Museen einzog, und Sammler auf der ganzen Welt nach den Teddybären der alten Manufakturen suchten. Unsere Teddybären erlebten die Deutsche Einheit und konnten nach 40 Jahren eiserner Trennung die Spuren, die sie am Ort ihrer Entstehungsgeschichte der Welt hinterlassen hatten, wieder bestaunen. Ein Teddybär kehrt heim und besann sich zurück auf seine Wurzeln. Ganz still und leise waren unsere Teddybären erwachsen geworden und hatten sich emanzipiert. Einst als einfaches Kinderspielzeug erdacht, haben sich unsere Teddybären im Verlauf ihrer Lebensgeschichte zu einem wertbeständigen Sammlerstücken entwickelt. So ist es heute das Anliegen unserer Teddybären, die wieder ganz nach den alten, klassischen Herstellungsverfahren gefertigt werden, kulturell interessante Themen zu besetzen und Botschaften hinaus in die Welt zu tragen. Zeiten ändern sich, Werte bleiben.

 


 

 

Firma

 

 
About the manufacturer HERMANN-Spielwaren, Coburg / Germany

HERMANN-Spielwaren, now located in Coburg-Cortendorf / Germany, is one of the oldest still existing Teddybear companies worldwide. Founded 1920 in Neufang near Sonneberg / Thuringia the history goes back to the year 1913, when Max Hermann manufactrued his first Teddybear together with his brother Arthur and his sister Adelheid.

The company is famous for there extraordinary designs, there craftmanship, there exclusive small editions and that each bear, made in Coburg / Germany is a own personality. Each bear is made by highskilled longtime employees, many of them work over 10 years for HERMANN-Spielwaren.

Each wellknown teddybear book features the designs and also the Teddybear magacines are in close contact the the company for new styles. Des Chef-Designer is Ulla Hermann, granddaughter of the founder. Her Teddybears won famous Awards, like the TOBY Industry’s and Public’s Choice Award, the Golden Teddy Award or the TED worldwide Award.

 

Attention!
Valuable collector’s item. This product is not a toy in the sence of the toy guideline (2009/48/EC Attachment I, 2 c + d). This product is intended only for adult collectors with an age of 14 years and over.

Zeiten ändern sich, Werte aber bleiben - 100 Jahre einer bewegten Firmengeschichte  24. Dezember
Zeiten ändern sich, Werte aber bleiben - 100 Jahre einer bewegten Firmengeschichte  24. Dezember
Zeiten ändern sich, Werte aber bleiben - 100 Jahre einer bewegten Firmengeschichte  24. Dezember
Zeiten ändern sich, Werte aber bleiben - 100 Jahre einer bewegten Firmengeschichte  24. Dezember
Zeiten ändern sich, Werte aber bleiben - 100 Jahre einer bewegten Firmengeschichte  24. Dezember
Zeiten ändern sich, Werte aber bleiben - 100 Jahre einer bewegten Firmengeschichte  24. Dezember
Product 2 of 2 in this category
first
next
last
Newsletter subscription

E-mail address:

Teddy-Fabrik - by HERMANN-Coburg

Meet us

+++ verschoben +++
+++ neuer Termin +++
26./27. September 2020

TEDDYBÄR TOTAL

Der internationale Teddy-Treff
Messe- und Congress Centrum
Halle Münsterland
Albersloher Weg 32
48155 Münster
  +++ Abgesagt +++

Woche der offenen Tür und
29. Internationales Puppen Festival

mit Werksbesichtigung und Sammlertreff für Bärenfreunde
Erleben Sie Teddy Fertigung hautnah
direkt bei HERMANN in Coburg-Cortendorf
Im Grund 9-11
96450 Coburg
(mit Clubtreffen am Freitag)
+++ VERSCHOBEN +++
Neuer Termin 22.-23. August 2020 +++

Teddybär Welt - Wiesbaden
das bärenstarke Erlebnis

im RheinMain CongressCenter
Wiesbaden
3.-4. Oktober 2020

Euro Teddy
Bärenstarker Top-Event


Messe Essen
Congress Center Süd
28. - 29. November 2020

6. Mitteldeutsches
Teddybären- und Plüschtierfestival


Kösener Spielzeug Erlebniswelt
R.-Breitscheid-Str. 2
06628 Bad Kösen